Projektkosten im Blick

Die Einführung von Projektmanagement-Software liefert eQ-3 einen genauen Überblick über die gesamte Projektsituation, insbesondere über die Projektdauer und -Kosten sowie die Ressourceneinplanung.

Die ELV / eQ-3-Gruppe mit Stammsitz in Leer, zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement -System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio.

Download Praxisbericht

Vor Einführung eines Multiprojektmanagementsystems waren Projektzustände bei eQ-3 nicht transparent, die Personalplanung (Auslastung) war unübersichtlich. Insbesondere konnten Entwicklungsvorhaben, die mehrere Einzelentwicklungen umfassten und in die eine größere Anzahl Mitarbeiter involviert war, nicht exakt geplant werden. Ziel der Software-Einführung war es, einen Überblick über die individuelle Mitarbeiterauslastung zu erhalten und die Planung von neuen Projekten zu erleichtern. Die Projektlaufzeiten und Projektkosten sollten genau bestimmt werden.

Nach Prüfung verschiedener in Frage kommender Produkte am Markt entschied sich eQ-3 Anfang 2010 für PLANTA project von PLANTA. Dieses System bot – laut eQ-3 – das beste Gesamtkonzept und die beste Ressourcenauslastungsübersicht im Vergleich zu anderen Produkten. Weitere Gründe, warum das PLANTA-System überzeugte, sind der grafisch editierbare Balkenplan sowie die am bereits verwendeten Tool MS Project angelehnte Projektplanung. Es folgte eine dynamische Einführung des neuen Systems in der Entwicklungsabteilung, an der 50 Mitarbeiter dieser Abteilung beteiligt waren. Ein Kompetenzteam bestehend aus 6 Mitgliedern fungierte als Lenkungsausschuss. Ein Multiprojektmanager plante ca. 130 Projekte für 50 Mitarbeiter mit einer Laufzeit von im Durchschnitt 10 Monaten. Seit dem 01.06.2010 läuft das System im Echtbetrieb. 20 Projektleiter und 2 Multiprojektleiter planen für 50 Rückmelder und 7 Stakeholder mit der neuen Software. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 200 Mitarbeiter.

Die Software-Einführung löste die zuvor bestehenden Probleme. Die Projektlaufzeiten können nun, unter anderem durch Erfassen der individuellen Arbeitszeiten, viel detaillierter bestimmt werden. Die Projektkosten lassen sich durch die frei definierbaren Kostenstellen und individuellen Stundensätze genau erfassen.
Horst Janssen, Mitarbeiter im Multiprojektmanagement bei e-Q3 stellt fest: „Die Einführung von PLANTA project hat sogleich die Gesamtübersicht über alle laufenden Projekte verbessert. Der Ressourceneinsatz ist transparent und über alle Unternehmensprojekte im Detail ersichtlich. Dadurch können die Ressourcen effizienter eingeplant und die Dauer der Projekte detaillierter ermittelt werden. Erstmals können nun die Kosten einzelner Projekte genau erfasst und zugeordnet werden.“

Unternehmensprofil ELV-/eQ-3-Gruppe

Die ELV-/eQ-3-Gruppe mit Stammsitz in Leer beschäftigt weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter und zählt seit mehr als 30 Jahren als Hersteller von elektronischen Produkten in den Zukunftsbereichen Home Control, Wireless Control, Consumer Electronic und Energiemanagement-System Lösungen zu den Innovations- und Technologieführern in Europa. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Im Bereich der Hausautomation findet sich eine Vielzahl von Beispielen in der Funktechnik sowie in der Mechatronik – unter anderem in elektronischen Heizkörperthermostaten. Ein Kern-Knowhow von eQ-3 bilden Batteriebetrieb und dabei auch die Kommunikation zwischen zwei und mehreren Batteriegeräten. Mit seinen Hausautomationsprodukten ist eQ-3 Marktführer.