PLANTA Portfolio

PLANTA Portfolio

PLANTA Portfolio hilft Ihnen, strategische Fragen zu beantworten:

  • Deckt sich das Projektportfolio mit der Unternehmensstrategie?
  • Welche Projekte sind nicht mehr wirtschaftlich?
  • Liefern die Projekte den versprochenen Nutzen?
  • Welche Projektrisiken gehen wir ein?
  • Welche Projekte sollte man abbrechen?

Anforderung an das Portfoliomanagement

  • Von der Strategie über strategische Initiativen zum Projekt (Konzern/Firma/Bereich)
  • Geschlossene Regelkreise mit klar definiertem Datenbestand

portfolio_schema

 Ihr Nutzen

  • Strategieorientierte und systematische Planung des Projektportfolios nach validierten Kriterien
  • Optimierung von Investitionsentscheidungen – Investition in die „richtigen“ Projekte
  • Planung und Einsatz von Ressourcen entsprechend dem geplanten Projektportfolio
  • Frühzeitige Identifizierung von Chancen und Risiken
  • Reduzierung der Anzahl Projekte auf das richtige Maß
  • Prozessorientiert am Unternehmens-Workflow
  • Schlanke Datenbankarchitektur
  • Hohe Performance auch bei >1000 Usern
  • Offene 3-tier Client/Server-Architektur
  • Intuitive Skriptsprache Python

Prozessorientiert planen

PLANTA Portfolio bietet die Möglichkeit, Ideen, Vorhaben und Projekte prozessorientiert zu planen und zu steuern. Ein Standard-Prozessmodell entsprechend der DIN-Norm 69901-2 wird mitgeliefert. Weitere Standard-Prozessmodelle nach PMI und PRINCE2 sind möglich. Es ist auch möglich, kundenindividuell definierbare Prozesse in Form von Workflows einzusetzen bzw. in bestehende Modelle manuell neue Prozessschritte einzufügen.

Das Prozessmodell zeigt die Prozessschritte nach Phasen (z.B. Ideen, Vorhaben) an. Der Status jedes Prozessschritts der Phase wird deutlich (z.B. offen, abgelehnt, akzeptiert, erledigt, storniert). Wenn alle Prozessschritte auf erledigt gesetzt wurden, erfolgt die Freigabe und der Phasenwechsel erfolgt automatisch.

Eine News kann versendet werden, wenn die Phase freigegeben wird. Die News-Verteilerart (E-Mail oder Pop-up-Nachricht) lässt sich vorab pro Mitarbeiter definieren.

Phasen und Prozessmodell PLANTA Portfolio
Prozessmodell

PLANTA Portfolio-Workflow

PLANTA Portfolio ermöglicht die Bildung und Auswertung von Projektportfolios und unterstützt alle Phasen des Portfoliomanagements, von der Festlegung der Bewertungskriterien über die Klassifikation von Ideen, Vorhaben und Projekten, deren Priorisierung bis hin zum Ziel- und Projektmonitoring.

GR01502664-DE

Definition von Bewertungskriterien

Will man aus einer Auswahl von Projekten diejenigen Projekte ermitteln, die am Besten zur Unternehmensstrategie passen, müssen zuerst die Zielbewertungskriterien und Risiken definiert werden, sie dienen als Basis für die strategische Bewertung der Projektideen, Vorhaben und Projekte.

Die Zielbewertungskriterien und deren Gewichtung werden in den Portfolio-Stammdaten definiert und gepflegt.

Über die Gewichtung der Bewertungskriterien wird der Gesamtzielbeitrag (Strategiebeitrag) und Risikowert der Projektideen systemgestützt berechnet. Die Bewertungskriterien können pro Bereich angelegt werden. Bereiche sind z.B. Investments, Projekte, Produkte etc.

Bewertungskriterien

Zielbewertung PLANTA Portfolio
Zielbewertungskriterien

Definition von Risiken und Zielbeitrag

Risiken, die den Verlauf eines Projektes beeinträchtigen könnten, werden systematisch erfasst, bewertet und gesteuert. Neue Risiken müssen frühzeitig erkannt und bekannte Risiken stetig neu bewertet werden. Mögliche Projektrisiken werden in Form von Fragen formuliert und gewichtet.

Der Risikowert wird in % anhand der im Modul Risikocheckliste zusammengestellten Fragen ermittelt.

Risikocheckliste

Checkliste Risiken Projektortfolio
Risikocheckliste

Ebenso werden strategische Bereichsziele in Haupt- und Teilziele strukturiert und durch zusätzliche Informationen zu Priorität, Kategorie, Endtermin, Budget und Status beschrieben und für die Bewertung freigegeben.

Beschreibung der Planungsobjekte

In Steckbriefen werden Ideen, Vorhaben und Projekte erfasst und detailliert beschrieben. Informationen zu Ziel, Umfang und möglichen Folgen bei Nichtumsetzung, Kosten, Aufwänden, Nutzen sowie Key Performance-Indikatoren werden dort erfasst. Die einzelnen Kosten- und Auf­wandsbudgets können separat freigegeben werden.

Steckbrief Vorhaben PLANTA Portfolio
Vorhabensteckbrief

Bewertung

Die beschriebenen Projektideen, Vorhaben und Projekte werden hinsichtlich Zielbeitrag, Risiko und Wirtschaftlichkeit bewertet. Angezeigt werden die für die Gewichtung relevanten Bewertungskriterien sowie Zielbeitrag und Risikowert.

Bewertungsdaten Zielbeitrag Risikowert
Bewertungsdaten Vorhaben

Priorisierung

Die Projektideen, Vorhaben und Projekte werden nach Bezugsgrößen wie Wirtschaftlichkeit, Marktorientierung etc. priorisiert. Auf dieser Basis kann entschieden werden, welche Projekte durchgeführt werden können und welche nicht.

Projektpriorisierung
Priorisierung nach verschiedenen Bezugsgrößen

Machbarkeit prüfen: Simulation

Portfoliosimulation
Simulation Portfolio mit Auslastung

Die Auslastung einer oder mehrerer Abteilungen wird angezeigt. Durch Verschieben der Projekte mit der Maus lassen sich Ressourcenkonflikte lösen. Solche Simulationen können auf Knopfdruck erstellt, bearbeitet, gespeichert und als Roadmap an PowerPoint exportiert werden.

 

Portfolio ist verabschiedet

Die Kosten und Aufwände des Portfoliozeitraums der zugeordneten Projektideen, Vorhaben und Projekte werden summiert und können mit dem Budget des Portfolios verglichen werden. Das Portfoliobudget kann für den entsprechenden Zeitraum (gewünschte Jahresscheibe) freigegeben werden.

Die Genehmigung eines Vorhaben-Budgets und die Erteilung der Freigabe eines Vorhabens lässt ein Vorhaben zum Projekt werden, das dann in PLANTA Project detailliert geplant werden kann.

Budget Portfolio
Portfoliobudget

 

Portfolio-Monitoring: Quality Gates

Quality Gates („Meilensteine des Portfoliomanagers“) bieten die Möglichkeit die Projektdurchführungsphase durch termingebundene Abschnittskontrollen transparenter zu gestalten und den Fortschritt eines Projekts besser zu verfolgen. Der Portfoliomanager definiert Quality Gates und ordnet diese den Planungsobjekten zu. Anhand der vom Projektmanager erfassten Daten überwacht der Portfoliomanager den aktuellen Stand der Zielerreichung der vorgegebenen Quality Gates.

Portfolio Quality Gates
Quality Gates im Portfolio
Terminplan Projekt mit Quality Gates
Quality Gates im Projekt

 

 

Portfolio-Monitoring: Statusberichte

Der Status des Portfolios wird über den Status der einzelnen Ideen, Vorhaben und Projekte gesteuert. Die Kontrolle der Zielerreichung ist darüber möglich. Der Portfoliomanager kann pro Portfolio Statusberichte erstellen. Die Auswertung erfolgt direkt am Bildschirm.

Status Portfolio
Portfoliostatus

Infoboard

Im Infoboard erhält der Portfoliomanager einen schnellen Überblick über die vorhandenen Portfolios. Für jedes Portfolio werden zahlreiche Diagramme zur Visualisierung der Portfolioentwicklung in verschiedenen Bereichen dargestellt: Risiken, Chancen, Bewertungskriterien, Projekteinschätzungen etc.

Projekteinschätzung Infoboard
Infoboard Projekteinschätzung
Kosteneinschätzung Infoboard
Infoboard Kosteneinschätzung
Flyer downloaden
Hier können Sie den Produktflyer PLANTA Portfolio herunterladen.
Ausführliche Produktbroschüren anfordern
Ausführliche Produktbroschüren anfordern.