PLANTA-Release mit zahlreichen Neuerungen

PLANTA-Release mit zahlreichen Neuerungen

 

Die neue Version 39.5.11 der Datenbank-Komponente von PLANTA Project bringt zahlreiche Neuerungen und Erweiterungen in den Bereichen Portfolio-, Programm-, Projektmanagement und Customizing sowie deutliche Performance-Verbesserungen im Zusammenhang mit Optimierungen bei der Terminrechnung. Kleinere Änderungen und Erweiterungen erfolgten in der neuen Version C 39.5.24 und S 39.5.26. Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Release ist der PLANTA-Hybrid und die Anbindung von PLANTA Project an PLANTA pulse. 

PLANTA Project (Auszug)

  • SAP-PSP-Elemente wurden um Kontierungselemente erweitert zur Optimierung des Budgettrackings. Entsprechend der SAP-Einstellungen auf Kundenseite können die Kontierungselemente variabel belegt werden.
    Details: Im Modul SAP-PSP werden die Vorgänge den SAP-PSP-Elementen zugeordnet. Die Kosten auf den Kontierungselementen kommen von den Ressourcenzuordnungen, die die gleiche Kostenart haben.
SAP-PSP Elemente in PLANTA um Kontierungselemente erweitert
[Gif:] SAP-PSP Elemente in PLANTA Project mit Kontierungselementen
  • Teilprojekte sind per Mausklick verschiebbar
PLANTA Project Teilprojekte verschieben
[Gif:] Teilprojekte verschieben in PLANTA Project
  • Die Schwellenwerte für die Kosten- und Aufwands-Ampeln sind nun getrennt einstellbar.
  • Die Prozessmodelle wurden erweitert: die beiden Prozessaktionen zum Zuordnen der Stakeholder und zum Öffnen der Bewertungen (Risikowerte und Zielbeiträge) wurden optimiert.
  • Erweiterungen liegen auch beim PPT-Export vor.
  • Beim Programmmanagement wurden einige neue Features implementiert, u.a. lassen sich nun im Multiprogrammboard die Projekt-/Programm-Verzüge durch Balken visualisieren.
  • Die Verwaltung von Ressourcenverfügbarkeiten und Urlauben, z.B. beim Aktualisieren von Perioden wurde erleichtert.
  • Die Performance der Terminrechnung, speziell der Budget- und Kostenrechnung wurde wesentlich verbessert.

PLANTA Portfolio (Auszug)

  • Termine für Quality Gates und Aufgaben können nun dynamisch berechnet werden.
  • Projektcodes wurden umbenannt.
  • Die Bedienung der automatischen Statusberichte wurde verbessert.
  • Beim Roadmap-Export gibt es Erweiterungen (u.a. kann dynamisch gruppiert exportiert werden)

PLANTA Link (Auszug)

  • Ein neues Modul zur Verwaltung von Mapping-Funktionen ermöglicht es, eigene Funktionen zu definieren, die in der Vorschlagslistbox erscheinen
  • Es wurden neue BAPI-Module zur SAP-Anbindung eingeführt.
  • Die SAP-Schnittstelle wurde auf Kontierungselemente umgestellt: der Transfer der Kosten/Aufwände erfolgt über die Kontierungselementebene.
  • Für die Anbindung an PLANTA pulse wurde PLANTA Link weiterentwickelt und es ist nun einfach möglich, beliebige Daten aus PLANTA Project nach PLANTA pulse zu exportieren.
  • Die Performance wurde signifikant verbessert.

PLANTA-Customizer (Auszug)

  • Das Modul Objektverwendung und die Modulsuche wurden verbessert: z.B. Suche auf Prozessregeln, erweiterte Modul-Suche.
  • Das Anlegen von Spalten aus der DB als DIs im Data Dictionary ist automatisch per Button möglich
  • Im Modul Module kann die Datenbereichs-Position wieder automatisch per Button gesetzt werden

PLANTA-Hybrid

Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Release ist der PLANTA-Hybrid und die Anbindung von PLANTA Project an PLANTA pulse. Dazu wurde PLANTA Link weiterentwickelt, beliebige Daten aus PLANTA Project können nun sehr leicht nach PLANTA pulse exportiert werden.  Ein „hybrides“ Planungsmodell wurde im Standard implementiert, bei dem Projekte und Vorgänge nach PLANTA pulse transferiert und Rückmeldungen aus PLANTA pulse wieder nach PLANTA Project übertragen werden.

Die Funktionalität von PLANTA pulse wurde stetig erweitert, die letzten Erweiterungen betreffen v.a. die Strukturierung von Boards und Projekten sowie die benutzerindividuelle Gestaltung von Datenfeldern, Ansichten, Dashboards. Folgende neue Features sind hinzugekommen:

 

Administration-Panel
Benutzer mit Admin-Rechten können hier über eine API-Schnittstelle die Daten aller Boards des Systems steuern und Nutzerlisten, Board-Gruppierungen etc. pflegen.

Swimlanes
Im Vergleich zur reinen Listenansicht bieten die ein/ausblendbaren Swimlanes die Möglichkeit, Karten im Board auch horizontal zu ordnen.

PLANTA pulse: Swimlanes
Swimlanes in PLANTA pulse

„Meine Aufgaben“
Jeder Benutzer kann sich seine Aufgaben in drei verschiedenen Sichten anzeigen lassen:

  • Übersicht: alle eigenen Aufgaben (Karten) nach Boards gruppiert
  • Pinnwand: zeigt alle noch aktiven eigenen Karten, die nach einem selbst gewählten Kriterium, z.B. „demnächst fällig“ im rechten Bereich hervorgehoben werden können
  • Dashboard: hier können eigene Queries erstellt werden für die Anzeige der eigenen Aufgaben in Listenform.  Templates sind vorhanden u.a. für „Aufgaben in den nächsten 7 Tagen fällig“, „erledigte Aufgaben“. Im rechten Bereich wird eine Karte im Detail angezeigt, wenn sie in der Liste links angeklickt wird.
Dashboard "Meine Aufgaben" in PLANTA Pulse
PLANTA pulse: Dashboard „Meine Aufgaben“

Benutzerdefinierte Felder
Jeder Benutzer kann für sein Board eigene Felder definieren auf Basis der Feldtypen Text, Zahl, Checkbox, Datum, Auswahl, Verknüpfung, diese erleichtern die systematische Anlage von Karten, z.B. für wiederkehrende Felder wie Uhrzeiten oder Anmeldelinks auf Veranstaltungskarten

Benutzerdefinierte Felder in PLANTA pulse
PLANTA pulse: Benutzerdefinierte Felder

Shortcuts
Über „?“ kann die Liste der Tastenkombinationen zur schnellen Bearbeitung aufgerufen werden

Version C 39.5.24 (Auszug)

Diese Version bringt erhebliche Verbesserungen der Performance und CPU-Auslastung, insbesondere beim Starten des Clients, in Modulen mit vielen (> 46.000) Datensätzen sowie in Modulen mit und ohne Baumstruktur.

Der Markdown-Editor wurde u.a. bei der Strukturierung von Texten optimiert.

Version S 39.5.26 (Auszug)

Die Anzeige aller grafischen Objekte auf der Skala des Terminplans wurde optimiert.

 

Die vorgestellen Releases beinhalten auch diverse Bugfixes. Die aktuellen Releases und die vollständigen Release Notes stehen für unsere Kunden über den PLANTA-Transfer-Server im Kundenbereich zum Download zur Verfügung.